Was sind die Vorteile von TPMS?

Richtiger Reifendruck ist ein wichtiges Thema. Das Fahren mit dem richtigen Reifendruck hat viele positive Aspekte: es spart Kraftstoff, reduziert den Reifenverschleiß und die CO2-Emissionen und erhöht die Sicherheit im Straßenverkehr. Jeder kennt die Thematik – aber wie viele Personen messen in regelmäßigen Abständen den Reifendruck ihres Fahrzeugs? Deshalb gibt es heute zahlreiche Kampagnen und Publikationen zu dieser Thematik. Sie richten sich sowohl an private Fahrer als auch an Fuhrpark-Manager.

Kraftstoffeinsparung

Für die meisten Fahrzeugklassen schätzt man durch den Einsatz von TPMS-Systemen eine Kraftstoffeinsparung von 2,5% bis 7%. Dies gilt sowohl für PKW, LKW und Busse. Dies bedeutet, dass sich die Investition in ein TPMS-System der IMPAQED PRODUCTS BV im PKW-Bereich innerhalb eines Jahres und im LKW-Bereich innerhalb weniger Monate amortisiert. Darüber hinaus entstehen positive Effekte in der Verkehrssicherheit, im Umweltschutz und der Zuverlässigkeit von Kraftfahrzeugen!

Für mich gilt das nicht!

Oder doch? Jeder Reifen verliert allmählich Luftdruck. Viele Fahrzeuge fahren als Folge – unbewusst – mit zu niedrigem Reifendruck.  Jede Forschung in diesem Bereich beweist es immer wieder.
So hat beispielsweise der Reifenhersteller Goodyear bereits im Jahr 2008 in den Benelux-Ländern bei LKW-Reifen festgestellt, dass 68% einen zu niedrigen Reifendruck hatten. Im Durchschnitt lag der Reifendruck bei weniger als 16% unter dem empfohlenen Wert.
Für PKW wurden ähnliche Ergebnisse festgestellt.

Corporate Social Responsibility

Für Unternehmen, die eine Protokollierung des Reifendrucks vornehmen, bedeutet dies einen erheblichen Zeitaufwand. TPMS-Systeme können erheblich dazu beitragen, diesen Aufwand zu reduzieren und verlangen vom Nutzer eines Kraftfahrzeugs nicht viel Disziplin ab.
Viele Unternehmen haben im Rahmen der Corporate Social Responsibility auch Umweltschutzprogramme, in denen solche Ziele formuliert sind. Mit dem Einsatz eines TPMS-Systems kann hier ein schneller und effektiver Beitrag zur Verwirklichung dieser Zielsetzung geleistet werden.

Sicherheit

Reifen mit Unterdruck führen schnell zu einer Verschlechterung der Lenkung mit negativer Beeinflussung der Straßenhaftung und verlängern den Bremsweg. Ein plötzlicher und schneller Druckverlust hat eine Unkontrollierbarkeit des Fahrzeugs mit hoher Unfallgefahr zur Folge.
Beispielsweise werden 75% der Reifenpannen bei LKW durch zu niedrigen Reifendruck verursacht.
So signalisieren TPMS-Systeme unter anderem, ob Unter- oder Überdruck vorhanden ist, wodurch Schäden vermieden und Kosten gespart werden können.

Lebensdauer der Reifen

Eine optimale Reifendrucküberwachung erhöht die Lebensdauer Ihrer Reifen. Die von VACO; Mitglied der CETRO (Committee of European Tyre Retail Organisations), veröffentlichen Zahlen zeigen auf, dass als Folge des Fahrens mit zu niedrigem Reifendruck in den Niederlanden jährlich 30.000 PKW-Reifen ersetzt werden müssen.
Schon 0,4 Bar zu wenig Luft im Reifen kostet ein Drittel der Reifenlebensdauer. 

Fördermöglichkeiten

Aufgrund der genannten Vorteile für die Umwelt sind die Anschaffungskosten im Rahmen des De-Minimis-Programm als überobligatorische Sicherheitseinrichtung förderfähig, womit sich die Investition noch schneller amortisiert.